Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kreuzungsbereich Dohrer Str. / Zoppenbroich

Schwellen-Dohrer-Zoppenbroich

Bürgerverein Dohr sieht die Straßenschwellen im Kreuzungsbereich Dohrer Straße / Zoppenbrocher Straße kritisch und fordert die Anbringung eines Spiegel, um den Verkehr aus Richtung Rheydt besser einsehen zu können.

Die Situation:

Ein Kraftfahrer hält vorschriftsmäßig vor der Haltelinie, tastet sich vorsichtig auf den markierten Fahrradweg vor, um von links etwas sehen zu können (da ein Spiegel fehlt) und muss dort anhalten, weil Vorfahrt berechtigte Verkehrsteilnehmer von links kommen. 

(Er kann nicht an der Haltelinie stehen bleiben, weil er nichts sieht). 

Mittlerweile sind auch Fahrräder angekommen, die den markierten Fahrradweg nicht befahren können, da dort unser ordnungsgemäß stehender PKW diesen versperrt. Wieder zurücksetzen geht auch nicht, da nachfolgende Autofahrer ordnungsgemäß aufgeschlossen haben. Da ein Fahrradfahrer ja grundsätzlich nicht warten kann, wenn er im Recht ist, versucht dieser nun über die Fahrbahn Zoppenbroich, um unseren stehenden PKW herum die Fahrt fortzusetzen.

Hier ist die Rede von ordnungsgemäß fahrenden Fahrradfahrern und Autofahrern.

Nur das Problem der widerrechtlich von Giesenkirchen kommenden Fahrradfahrern wird von der Unfallkommission bewertet und leider auch von der Fraktion übernommen. Mit der Montage des Schwellers ist ein Schnellschuss der Verwaltung abgefeuert worden, der in keinem Zusammenhang mit unserer Forderung steht.

Wo bleibt die geforderte Bürgernähe?

Durch den Schweller wird die Aufmerksamkeit des Autofahrers genau auf diesen gelenkt und die Fahrradfahrer, egal ob ordnungsgemäß oder widerrechtlich unterwegs, sind einer noch höheren Gefahr ausgesetzt.

Ich bitte dringend um Prüfung, ob wirklich diese Situation bis Ende des Jahres geduldet werden kann.

Schreiben des Bürgerverein Dohr an das Ordnungsamt Mönchengladbach

Antwort Ordnungsamt: Schwellen-Dohrer-Zoppenbroich
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.