Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sperrung im Bresgespark

Bresges Park-Neuer-Niersverlauf

Aktuelle Sperrung

Die im letzten Jahr begonnene Umgestaltung zum Hochwasserschutz der Niers im Bresgespark geht mit umfangreichen Arbeiten im westlichen Waldgebiet weiter. In diesem Zusammenhang wird ab dem 7. Juni 2022 eine Baustellensicherung eingerichtet, die die Wanderwege in diesem Gebiet für die Dauer der Arbeiten sperrt.

Wanderwege-Sperrung im westlichen Waldgebiet. Der Nierswanderweg wird aber bis auf wenige Tage für Radfahrer und Fußgänger zugänglich bleiben. 

Niersverband.de

Übersichtsplan

Sperrung-Wanderwege-Bresgespark
Sperrung-Wanderwege-Bresgespark Foto: Niersverband.de

Mit der Niersrenaturierung im Bresgespark wird ein weiteres Teilstück des Masterplans Niersgebiet umgesetzt. Ziel ist es, Maßnahmen zur gewässerverträglichen Einleitung von Niederschlagswasser mit Hochwasserschutz und einer naturnahen Umgestaltung der Niers zu kombinieren.

Wasser kann sich so in natürlichen Überschwemmungsbereichen ausbreiten und schadlos zwischengespeichert werden. Dies entlastet auch die Regenwasserkanäle und reduziert Rückstauschäden im städtischen Kanalnetz.

Nach Abschluss der Bauarbeiten wird sich der Bresgespark nach und nach zu einem standorttypischen Auwald mit einem naturnahen Fließgewässer entwickeln. Er wird dann einen neuen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten bieten. 

Im Winter wird der neue Niersverlauf geflutet

Im Winter 2022 soll das neu geschaffene Flussbett im Bresgespark erstmalig mit Wasser gefüllt werden. Die Niers wird anschließend in ihrem neuen Bett fließen und neben dem Hochwasserschutz auch einen neuen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten bieten. 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ist das Kunst oder kann das weg

Kunst im öffentlichen Raum

Kunst im öffentlichen Raum, auch als Public Art bezeichnet, gilt als ein Sammelbegriff für Kunstwerke unterschiedlicher Epochen und Stile, die im kommunalen öffentlichen Raum, also in den städtischen Parks, auf Straßen oder Plätzen von jedermann zu erleben sind. 

Rostiges Metall und vermooste Holzblöcke im Niersgrünzug an der Niers. Diese Skulptur und Installationen im öffentlichen Raum, sie haben ihre Zeit gehabt. Brauchen wir keine Denkmäler und Kunst im öffentlichen Raum mehr.

Ist das Kunst oder kann das weg !

Immer wieder verschwinden Kunstwerke aus dem öffentlichen Raum. Oder sie verkommen oder werden verunstaltet. Fehlt es in Mönchengladbach am Bewusstsein für die Kunst im öffentlichen Raum?

Interessengemeinschaft: Kunst verfällt

Die Interessengemeinschaft Mülfort-Dohr nimmt zur Kenntnis, dass seit einigen Jahren eine Kunstinstallation im Niersgrünzug Mülfort immer mehrverfällt. Eigentlich Schade, da Kunst im öffentlichen Raum gerade in den Außenbezirken von Rheydt etwas stiefmütterlich behandelt wird. Hier in Mülfort stellt sich die Frage, ob es seitens der Politik angedacht ist, das Kunstwerk wieder instand zusetzen und ansehnlich darzustellen.

Kultushaushalt Mönchengladbach

Ein festes Budget für den Erhalt der Kunstwerke gibt es nicht. Geld scheint im städtischen Kulturhaushalt grundsätzlich vorhanden zu sein. Wie erklärt man sich dann den schlechten Zustand einiger Kunstwerke ?

Haushaltsplan Stadt Mönchengladbach

Verwaltung angeschrieben

Ist das Kunst oder kann das weg

Anfrage vom 15.05.2022
Empfängerangeschrieben amgeantwortet amLinkBemerkungen
Bezirksvorsteher15.05.2022wir warten nochKunst an der Niers
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Baumrückschnitt im Mülforter Bruch

Baumrückschnitt Brückenstraße Niers

Musste das denn sein ?

Im Frühjahr 2022 wurden durch den Niersverband in Niersgrünzug in Mülfort ein Baumrückschnitt in Höhe der Brückenstraße durchgeführt. Dabei wurde auch ein Baum, die im städtischen Baumkataster gelistet waren, zurückgeschnitten.

Bäume die im öffentlichen Raum stehen und von denen eine Gefahr durch herabfallende Äste oder sogar durch umstürzen droht, müssen gepflegt bzw. zurückgeschnitten werden.

Über diese Art und Weise des fachmännischen Baumrückschnitts lässt sich schon wundern. Die Bäume wurden sichtlich halbiert. Eine schriftliche Anfrage bei der mags blieb bislang unbeantwortet. (Anfrage vom 02.05.2022)

Niersverband legt Axt an

In diesem Fall hat der Niersverband wohl die grobe Axt angelegt und ist über das Ziel der Gefahrenabwehr hinausgeschossen.

Der markierte Baum trug eine Plakette der Stadt Mönchengladbach als Nachweis der Eintragung im Baumkataster. Die Plakette wurde im nachhinein entfernt.

Muster-Baummarkierung
Muster-Baummarkierung

Mags: Wer ist für die Ersatzpflanzung zuständig

Seitdem die mags Mönchengladbach die Pflege der Grünanlagen in Mönchengladbach übernommen hat, hat sich sehr viel zum Positiven gewandelt. Auf auf Anfragen antwortet die mags normalerweise zeitnah. Aus diesem Grund ist es schon verwunderlich, warum hier nicht geantwortet wurde.

Hatte die mags Kenntnis von der Baumfällung und wie sehen die Planungen zu Ersatzpflanzungen am Niersgrünzug aus?

Baumbilanz Mönchengladbach

Internetfund:

Anfrage vom 12.01.2022 an die Stadt Mönchengladbach zum Thema „Baumbilanz Mönchengladbach“. Leider blieb diese Anfrage unbeantwortet.

https://fragdenstaat.de/a/237409

Anfrage an die Mags

Baumrückschnitt an der Niers

Anfrage vom 02.05.2022
Empfängerangeschrieben amgeantwortet amLinkBemerkungen
mags02.05.2022wir warten nochBaumrückschnitt an der Niers
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Stehen Mülforts Spielplätze auf der Kippe ?

Spielplatz Altmülfort

Kippen Mülforts Spielplätze

Mit Verwunderung nahm die Interessengemeinschaft Mülfort-Dohr die Verwaltungsvorlage der Stadt Mönchengladbach zur Kenntnis. Am 11.05.2022, soll die Politik entscheiden, welcher der Mülforter Spielplätze 2023 nicht saniert, Spielgerät zurück gebaut und somit aufgelöst werden.

Zur Diskussion werden die Spielplätze

Standorte

  • Altmühlfort 6, Dorfstr.
    • Ruhig gelegene Spielanlage zwischen der B 230 und der Mülgaustraße mit lokaler Bedeutung
  • Bruchstr. 106
    • Spielanlage mit bezirklicher Bedeutung im Grüngürtel der Niers.

„Wo sollen denn unsere Kinder spielen?“, fragen sich die Anwohner in Altmülfort.

Die meistgenannte Antwort würde voraussichtlich lauten: Auf unserem Spielplatz an der Dorfstraße. Doch was tun, wenn es immer weniger Flächen zum Spielen gibt?

Es sind der hohe Sanierungsstau, verursacht durch einen generell sehr hohen Investitionsstau in Mönchengladbach; der demographische Wandel, weshalb nun wohl ein Überangebot an Spielplätzen bestünde; der Druck zur Nachverdichtung durch den Mangel an Wohnraum und zum Teil auch der Verwertungsdruck, Spielflächen in Bauland umzuwandeln und möglichst gewinnbringend als Bauland zu veräußern. Ein ausgeglichener Haushalt ist ein verpflichtendes Politikziel.

Allen Interessen wird man da nicht gerecht werden können. Die angespannte Haushaltslage zwingt daher zu Überlegungen. Grundsätzlich plädieren wir dafür, jede bestehende Spielfläche zu erhalten. Denn einmal aufgegebene Flächen erhält man so schnell nicht mehr zurück, Bebauungen bleiben für viele Jahrzehnte bestehen. Aktuell nicht benötigte Flächen sollte man also maximal stilllegen und zum Beispiel als Grünfläche weiter betreiben, ohne einen aufwändig zu wartenden Gerätepark erhalten zu müssen.

Die Grundhaltung muss sich ändern!

Welchen Stellenwert nehmen die Kinderrechte Mönchengladbach ein und welche Bedeutung wird dem Recht auf Spiel beigemessen? Sieht Mönchengladbach die Bereitstellung und Schaffung von Spielräumen – trotz fehlender gesetzlicher Grundlagen – als ihre ureigene Aufgabe an und stellt entsprechend Personal und Budget bereit oder fallen solche Vorhaben ständig dem Rotstift des Stadtkämmerers zum Opfer?


Kostenplanung Altmühlfort

KSP Altmülfort 100.000 €
Der Spielplatz ist schon seit längerem sanierungsbedürftig. Vorher musste aus Sicherheitsgründen die baufällige Mauer des Kirchengeländes instandgesetzt werden.
Dies ist nun erfolgt. Es gibt vermehrte Bürgeranfragen zur Aufwertung des Platzes.
10.800 € stehen aus Ablösezahlungen für diesen Platz zur Verfügung. Diese reichen
bei weitem nicht für eine Sanierung mit aufwendigen Bodenarbeiten.


Kostenplanung Bruchstraße

KSP Bruchstraße 80.000 €
Die Seilpyramide muss dringend erneuert werden. In dem Zuge sollte der komplette
Spielplatz aufgewertet werden. Der Spielplatz befindet sich im Niersgrünzug, der einen hohen Aufenthaltswert hat.

Spielplatz Bruchstraße
Spielplatz Bruchstraße
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Müll in Mülforter Grünanlagen

Müll in den Grünanlagen-Bruchstraße Hohe Haus Nr. 132

Anwohnerprotest brachten bislang keinen Erfolg. Eine Müllspur zieht sich im Grünstreifen auf der Bruchstraße zwischen Haus Nr. 132a und der Rollschuhbahn.

Mags sagte eine Überprüfung zu. Bis 01.05.2022 leider noch nichts umgesetzt.